Heilkräuter - Heilung aus dem Kräutergarten
Beitrag zu Pflanzenheilkunde, Kräuterheilkunde

Kräuter und andere Pflanzen sind die ideale Beigabe beim Kochen zum Würzen und verfeinern. Viele Kräuter können aber noch mehr. Sie haben eine heilende Wirkung. Ein Kräuterkissen, mit Lavendel gefüllt, wacht auf dem Nachttisch über den erholsamen Schlaf. Ein oder zwei Zweige aus einem Sträußchen Petersilie lindern Kopfschmerzen, wenn man sie nur einfach im Mund zerkaut. Das schmeckt natürlich besser als jede Tablette.

Heilkräuter - Heilung aus dem Kräutergarten
Heilkräuter - Heilung aus dem Kräutergarten

Mutter Natur hat mit der Pflanze an sich noch viele heilende Asse im Ärmel, leider waren sie sehr lange vergessen. Doch die grüne Medizin mit heilenden Kräutern und Pflanzen ist mit großen Schritten auf dem Vormarsch, zumal dabei keine Nebenwirkungen zu befürchten sind.

Kamille, Johanniskraut, Dill & Schnittlauch

Hier einige Tipps und Rezepte

  • Kamille kann innerlich und äußerlich zur Heilung von Wunden oder Magenweh angewendet werden.
  • Dem Johanniskraut wird eine Nerven beruhigende Wirkung zu erkannt.
  • Pfefferminze ist Krampf lösend und zur Stärkung der Atemwege nützlich. Salbei wirkt intensiv gegen Halsschmerzen oder Heiserkeit.
  • Kümmel entlastet bei Blähungen.
  • Thymian ist Balsam für die Atemwege bei Husten etc.
  • Die zerdrückten Blätter des Spitzwegerich beschleunigen die Heilung von Wunden. Bei Mückenstichen wirken sie abschwellend.
  • Balsamico hilft bei Migräne, Menstruationsbeschwerden und stärkt die Verdauung.
  • Brunnenkresse vertreibt die Frühjahrsmüdigkeit und ist nützlich bei Vitaminmangel.
  • Der Rotklee ist ein gutes Mittel in den Wechseljahren bei Östrogenmangel.
  • Ein Tee aus Löwenzahn ist blutbildend und harntreibend.
  • Der Tee von Brennesseln fördert den Stoffwechsel,wirkt bei Rheuma und unterstützt Diabetes.

Heilkräuter im Garten oder auf dem Balkon

Dies sind nur einige Beispiel von den zahllosen Arten von Heilkräutern, die man im eigenen Garten findet oder anbauen kann. Überwiegend gedeihen die oben angegeben Kräuter auch bei uns im heimischen Garten oder sogar auf dem Balkon. Im Garten findet sich bestimmt überall ein Platz, an dem einige Kräuter angepflanzt werden können. Kleine Schilder mit den Namen der Kräuter verschaffen einen Überblick. Mit spezieller Kräutererde ist das Wachsen und Gedeihen ein Kinderspiel. Auf dem Balkon genügt den Kräutern ein normaler Blumenkasten. Denn Kräuter sind in der Regel keine Riesengewächse, sondern ihre Größe bewegt sich im Rahmen einer normalen Balkonpflanze. Die Kräuter zum Hausgebrauch verströmen angenehme Gerüche. Zur Apotheke dann bitte immer der Nase nach.

Gartenfachgeschäfte bieten für Kräuter sogar fix und fertige hohe Pflanzensäulen an. Sie sind sehr dekorativ und bereits mit den gängigen Kräutern bepflanzt sind. Eigene Kräuter im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon reißen kein großes Loch in die Haushaltskasse und verhelfen preiswert zu Gewürzen und Heilung.


Letzte Änderung: 23.08.2017